Demokratische Urwahl aus den Reihen der Versicherten

Alle sechs Jahre wird aus den Reihen der Mitglieder unserer BARMER GEK der Verwaltungsrat gewählt. Aktuell fanden die Wahlen im Juni 2011 statt.Zur Wahl stellen sich in Listen zusammengeschlossene Mitglieder. In der Liste 1 sind zum Beispiel die Mitglieder der BARMER VersichertenGemeinschaft vertreten. Die BARMER GEK ist eine der wenigen Krankenkassen in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) die eine Urwahl praktiziert. Das heißt, im Verwaltungsrat sind nur von den Mitgliedern der BARMER GEK gewählte Personen vertreten. Die Liste 1 hat in ihren Reihen nur Versicherte der BARMER GEK. Diese vertreten ausschließlich die Interessen der Versicherten. Unsere Mitglieder sind und handeln gewerkschaftsunabhängig und parteipolitisch neutral.

Bei den meisten anderen Krankenkassen der GKV findet eine so genannte Friedenswahl statt. Dort bestimmen Arbeitgeberverbände über die Zusammensetzung der Hälfte des Verwaltungsrates. Dieser Personenkreis setzt sich aus Funktionären der Arbeitgeberverbände zusammen. Deren Vertreter im Verwaltungsrat sind oft keine Mitglieder der Krankenkasse und, es kann nicht ausbleiben, auch Interessenvertreter ihrer entsendenden Arbeitgeberorganisation. Die andere Hälfte des Verwaltungsrates wird bei Friedenswahlen von den Gewerkschaften bestimmt. Auch diese Vertreter sind der Gewerkschaftspolitik verbunden.

Der Verwaltungsrat besteht aus 30 Vertretern.Bei der letzten Sozialwahl im Juni 2011 hat die BARMER GEK-Gemeinschaft durch das Vertrauen der BARMER GEK Mitglieder 14 von diesen 30 Sitzen erhalten. Wir stellten damit die stärkste Fraktion und den Verwaltungsratsvorsitzenden, Holger Langkutsch.

Unsere Gemeinschaft hat als Liste 7 auch an den Wahlen der Arbeitnehmervertreter der Deutschen Rentenversicherung BUND (DRV BUND) teilgenommen. Die Wähler haben uns ein Mandat in der Bundesversammlung der der DRV BUND gegeben. Dadurch haben wir die Möglichkeit im gesamten Bundesgebiet Versichertenberater dem Parlament der DRV BUND vorzuschlagen. Diese Versichertenberater werden am Anfang einer Wahlperiode gewählt und sind ehrenamtlich tätig. Sie helfen solchen Bürgern, die eine Kontenklärung herbeiführen oder einen Rentenantrag stellen wollen und denen der Weg zu einer Außenstelle der DRV zu weit ist. Auch einige Mitglieder von Widerspruchsausschüssen werden von uns zur Wahl vorgeschlagen.