Der richtige Umgang mit Hitze

von

Deutschland droht ab Mitte Juli eine heftige Hitzewelle! Neue Wettermodelle aus den USA und Europa prognostizieren einen Heiß-Sommer ab Mitte Juli. Damit können mögliche Gefahren für die Gesundheit verbunden sein.

Die Barmer Versicherten Gemeinschaft e. V. - Die Unabhängigen regt an, sich gegen diese Risiken zu schützen und vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen.

Hier finden Sie Tipps für den richtigen Umgang mit Hitze:

  • Direkte Sonneneinstrahlung vermeiden, vor allem um die Mittagszeit.

  • Leichte Kleidung tragen, die den Körper bedeckt. Auf Kopfbedeckung achten und Sonnenschutzmittel mit ausreichendem Lichtschutzfaktor nicht vergessen.

  • Anstrengungen vermeiden (z.B. intensiven Sport, körperliches Arbeiten in der Sonne, Fahrten in überhitzten Autos).

  • Generell kühle und schattige Plätze, ev. klimatisierte Räume aufsuchen. Räume kühl halten. In der Frühe und nachts lüften und am Tag abdunkeln, eventuell feuchte Tücher aufhängen, u.U. auch die eigene Wohnung klimatisieren.

  • Mit Wasser abkühlen /z.B. lauwarm duschen bzw. kühl duschen). Nicht in überhitztem Zustand direkt in kaltes Wasser springen oder abduschen.

  • Viel trinken. Für gesunde Erwachsene gilt: Mindestens 1,5 bis 3 Liter am Tag. Bevorzugen Sie Leitungs- oder Mineralwasser, ungesüßte Früchte- und Kräutertees sowie verdünnte Obst- und Gemüsesäfte. Trinken Sie die Getränke wohltemperiert - nicht eiskalt. Alkohol vermeiden.

  • Leicht verdauliche, fettarme Speisen essen - zum Beispiel Obst, Gemüse, Salat, fettarme (verdünnte) Milch und Milchprodukte - z.B. Buttermilch mit (Mineral-)Wasser.

  • Vor allem ältere Menschen nehmen häufig zu wenig Flüssigkeit zu sich. Daher: Getränke sichtbar hinstellen. Manchmal kann Unterstützung notwendig sein, zum Beispiel beim Einkauf von Getränken sowie von Nahrungsmitteln (Anlegen von Vorräten, Bereitstellen von frischem Obst, eventuell Vorkochen etc.)

  • Regelmäßige Betreuung - z.B. durch Einteilung von Besuchsdiensten sowie organisatorische Hilfestellungen (wie das Erstellen einer Liste mit wichtigen Rufnummern) - ist ebenfalls empfehlenswert.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 5.