Erfolgreiche Delegiertenversammlung – Vorstand komplettiert!

von

Ein Beitrag unseres Fraktionsvorsitzenden Klaus-Peter Dehde

Die Vorsitzende der Barmer VersichertenGemeinschaft – die Unabhängigen e.V. Kathrin von Löwenstein konnte Delegierte aus allen Teilen der Bundesrepublik zur ersten Versammlung nach der Neuwahl in Göttingen begrüßen.
Neben Nachwahlen zum Vereinsvorstand stand selbstverständlich eine Nachlese zu den Sozialwahlen 2023 auf der Tagesordnung.

Der Barmer VersichertenGemeinschaft war es wieder gelungen das mit Abstand beste Ergebnis aller zur Wahl bei der BARMER angetretenen Listen zu erzielen.
Auch wenn es mit über 45 Prozent aller abgegebenen Stimmen nicht ganz zur absoluten Mehrheit gereicht hat.

Die VersichertenGemeinschaft ist sicher, mit Katrin von Löwenstein die am besten geeignete Kandidatin für den Vorsitz im Verwaltungsrat der Barmer in der konstituierenden Sitzung am 15. September 2023 in Berlin zur Wahl stellen zu können.

Wir haben mit unserer Kandidatin eine Frau gewonnen, die für einen glaubwürdigen Generationswechsel in den Gremien der BARMER steht, zeigt sich Fraktions-vorsitzender Klaus-Peter Dehde überzeugt.

Gleichzeitig bieten wir allen anderen Gruppen im Verwaltungsrat die konstruktive Zusammenarbeit an, die sich aus dem Wahlergebnis ableiten lässt.

Festzustellen ist, dass die gewerkschaftsunabhängigen Arbeitnehmervereinigungen mit Abstand das größte Vertrauen bei den Wählerinnen und Wählern genießen.

Vereinsgeschäftsführer Achmed Date gab einen Überblick über die umfangreichen Aktivitäten des Vereins in den zurückliegenden zwei Jahren. Besonders erfreut zeigte er sich über die große Mobilisierung zur Sozialwahl; die sich auch in einer sehr positiven Entwicklung der Mitgliederzahlen niedergeschlagen hat.
„Unsere nächste Zielmarke für unsere Mitgliederzahlen liegt bei 2000,“ legt sich Präsidiumsmitglied Herbert Fritsch fest. „Wir werden unsere Mitgliederzahlen kontinuierlich steigern und so die Selbstverwaltung stärken.“

Die Delegierten hatten dazu noch Personalentscheidungen zu treffen. Als Nachfolge für den schwer erkrankten Karl-Werner Lohre wählten sie Ronald Krüger aus Brandenburg. Im Amt bestätigt wurde erneut Achmed Date, der weiterhin die Geschäftsführung des Vereins wahrnimmt.

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 9.