AGuM zum Tag des Ehrenamts am 05. Dezember 2016:

„Ehrenamtliches Engagement in den Selbstverwaltungen von Krankenkassen und Rentenversicherung stärkt die Sozialversicherung. Wir sind deshalb auf Menschen angewiesen, die für andere Verantwortung übernehmen und einen Beitrag für unsere Gemeinschaft leisten.“  Das erklärte Erich Balser, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft unabhängiger Mitgliedergemeinschaften der Ersatzkassen e. V. (AGuM) anlässlich des Internationalen Tages des Ehrenamtes am 5. Dezember. Mit diesem Gedenk- und Aktionstag will die UN ehrenamtliches Engagement fördern und anerkennen.

„Dieses Engagement, das auch die Selbstverwalter der AGuM ausüben, ist selbstbestimmt, unentgeltlich und freiwillig“, so Balser. Es sorge dafür, dass Versicherte sich beteiligen und mitbestimmen können. Zum Beispiel könnten sie bei der Krankenversicherung Einfluss nehmen auf die Qualität der Leistungen der Verwaltung, sie würden den Haushaltsplan aufstellen, den hauptamtlichen Vorstand bzw. die Geschäftsführung wählen und über neue Versorgungsmodelle oder die Qualität von Reha-Leistungen entscheiden.

Diese Selbstverwaltung und die Mitwirkung der Versicherten sei kein Selbstläufer, so Erich Balser. Die AGuM ruft deshalb dazu auf, sich an den Sozialwahlen am 31. Mai 2017 zu beteiligen. Nur eine starke Beteiligung sorge für den Fortbestand der Selbstverwaltung.

Quelle: Pressemitteilung AGuM